Welches Kissen ist für mich das richtige?

13. August 2018 | Journal

Rücken- oder Kopfschmerzen und Verspannungen werden oft mit den Bedingungen während des Tages z.B. bei der Arbeit in Verbindung gebracht. Aber wir verbringen so viel mehr Zeit liegend und schlafend im Bett, als bei der Arbeit. Also sollten wir auch dies bei den vorgenannten Problemen berücksichtigen.

Neben einer guten Matratze und dem Bett selbst spielt besonders die Wahl des richtigen Kissens eine wichtige Rolle für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Doch nicht nur der Faktor Gemütlichkeit spielt dabei eine Rolle, sondern das Kissen muss auch bestimmte Anforderungen erfüllen, um im Schlaf körpergerecht liegen und damit Fehlhaltungen und Schmerzen vorbeugen zu können. Das Kissen muss so beschaffen sein, dass der Raum zwischen Matratze und dem Kopf bzw. Nacken ausfüllen, damit die Wirbelsäule in vielen Positionen natürlich gelagert wird und der Nacken nicht zu stark abknickt.

Da im Handel so viele unterschiedliche Kissenarten, Materialien, Formen und Marken erhältlich sind, dass man leicht den Überblick verliert, geben wir Ihnen hier eine kleine Hilfestellung zur Auswahl.

 

Kopfkissenform je nach Schlafposition, Körperform und Bettsystem auswählen

Kissen für Seitenschläfer

Bei Seitenschläfern ist der Abstand zwischen der Matratze und dem Kopfbereich besonders groß. Damit die Schulter nicht einsinkt, sollte das Kissen nicht bis zu der unten liegenden Schulter reichen, sondern nur Kopf und Nacken abstützen. Für Seitenschläfer sind daher Kissen der Größe 40 x 80 cm zu empfehlen, die eher mittel bis hoch sind.

Je schmaler die Schulterbreite, desto niedriger kann das Kissen sein, je breiter die Schulter, desto höher kann es sein. Darüber hinaus hängt die benötigte Höhe von der Festigkeit der Matratze und dem Lattenrost ab.

 

Ein Kissen für Rückschläfer

Bei Rückenschläfern sollte das Kissen eher flach sein, damit der Kopf waagerecht gelagert werden kann. Deshalb ist in diesem Fall ein flaches Kissen ohne Neigung am besten geeignet. Auch ist für Menschen, die überwiegend auf dem Rücken schlafen, aber auch immer wieder zwischen verschiedenen Liegepositionen wechseln, ein sog. variables Kissen gut geeignet.
Kissen für Bauchschläfer

Zwar ist vom Schlafen in Bauchlage abzuraten, da sich der Körper um die Mittelachse dreht, aber es lässt sich nicht immer verhindern. Schläft ein Mensch überwiegend auf dem Bauch, so ist es am besten, wenn ganz auf ein Kissen verzichtet oder ein variables Kissen genutzt wird, welches auf das niedrigste Level eingestellt ist. So kommt es nicht zu einer Überstreckung des Nackens mit Schmerzen im Nacken und im Kopf als Folge. Das Material sollte möglichst leicht verformbar sein.
Die perfekte Kissenfüllung

Die Füllmenge kann bei losen Füllungen wie Daunen, Federn oder Kunstfasern ganz individuell angepasst werden. Diese Kissen sind besonders für Menschen geeignet, die ihr Kissen gerne "zusammenknuddeln", um es sich besonders bequem zu machen.

Neben den zur Verfügung stehenden tierischen Materialien wie Federn, Daunen und Naturhaar gibt es noch synthetische Fasern oder pflanzlichen Füllungen. Kissen mit pflanzlichen Füllung sind geeignet für Menschen, die einen hohen Wert auf den Verzicht synthetischer und tierischer Materialien legen. Allerdings bieten Dinkel- oder Hirsefüllungen sehr wenig Stützkraft und sollte daher von Menschen mit bereits bestehenden Nackenproblemen nicht genutzt werden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, vor dem Kauf eines Kissens dieses im Fachhandel ausgiebig zu testen.

 

So pflegen Sie Ihr Kissen richtig

Feder- / Daunenkissen sollten aufgeschüttelt und ausgestrichen werden, sie können bedingt gewaschen werden.

Faserfüllung / Kügelchen können komplett gewaschen und ausgeklopft werden. Füllungen können nachgefüllt oder anteilig ausgetauscht werden.

Nackenstützkissen können aus dem Bezug genommen und dieser gewaschen werden. Die Platten können ausgeklopft und neu gerichtet werden.
Intervalle

  • Nach 12 Monaten sollte jedes Kissen spätestens gewaschen werden.
  • Nach 2 – 3 Jahren – in Abhängigkeit vom Material – sollte ein Kissen gereinigt oder aufgefüllt werden.
  • Alle 3 – 4 Jahre sollte geprüft werden, ob das Kissen noch funktionsfähig ist und seinen Zweck erfüllt.
  • Nach 5 Jahren sollte das alte Kissen gegen ein neues eingetauscht werden, um den Schlaf wieder bestmöglich zu unterstützen.